MAIGESCHICHTEN

JA, ihr lieben Leserinnen und Leser. Auch wenn der Mai sich nicht immer von seiner „wonnigen“ Seite zeigte, haben wir „SONNENKINDER“ doch das Beste draus gemacht.

Wir genossen es sehr, endlich wieder öfter und länger im Garten zu sein. Waren unsere Sachen auch mal dreckig, „die kann man ja waschen!“ hat eines unserer Kinder treffend ausgewertet.

Voller Elan arbeiteten wir an unseren Beeten. Wir begrüßten freudig jedes neue Pflänzchen, egal ob Radieschen, Kohlrabi, Möhre oder verschiedenste Blumen. Eifrig wurde gesät und gepflanzt, auch gegossen und pikiert. Unser neuer Steingarten kam bei uns Kindern so gut an, dass wir mehrmals zum Unkrautziehen loszogen.

Schon die Kleinsten halfen im Krippengarten fleißig mit, ihren Spielplatz herauszuputzen.

Außerdem stand Kochen bei einigen von uns wieder auf dem Plan. Und auch wenn es auf dem Foto noch nicht so aussieht, aus dem Teig wurde im Ofen ein wunderbar knuspriges, leckeres Knäckebrot gebacken. Dazu haben wir selbst aus Sahne Butter hergestellt.

Mmm, lecker!

Sehr interessiert beobachteten wir die Vorbereitungen für den Aufbau einiger neuer Gartenspielgeräte. Diese wurden bereits im vergangenen Jahr durch Gemeinde und Förderverein im Rahmen des großen Spielplatzprojektes erworben, konnten aber nicht mehr aufgebaut werden. So überwinterten sie sicher eingelagert und können bald für strahlende Kinderaugen sorgen.

Nun freuen wir uns darauf, den Kindertag gemeinsam feiern zu können. Wie das lief, darüber werden wir euch gern im nächsten Blatt berichten. Dann gibt es sicher wieder viele neue Erlebnisse!

Liebe Grüße von euren „Sonnenkindern“