aktuelle Informationen

Wichtige Informationen für die Betreuung in Kita und Hort ab 18.05.2020

Elternbrief Kita

Elternbrief Hort

Alle wichtigen (und richtigen!) Informationen und aktuellen Pressemitteilungen finden Sie auf dem Blog des Kultusministeriums : https://bildung.sachsen oder unter https://www.gemeinde-gersdorf.de/

Liebe Eltern,

für uns alle ist dies eine ungewöhnliche Zeit. Selbst Kollegen, die seit 30 und mehr Jahren im Beruf arbeiten, können sich an keine annähernd vergleichbare Situation erinnern. Weder die Wende noch Hochwasserereignisse haben jemals so lange und weitreichende Einschnitte in unseren Berufsalltag gebracht.

Auch für Sie ist es sicher eine anstrengende Zeit. Die Betreuung Ihres Kindes/ihrer Kinder organisieren, den Schulkindern bei der Bewältigung der Schulaufgaben zur Seite stehen, selbst der Arbeit nachzugehen, vielleicht am Abend das Homeoffice zu starten, auf so manche Frage des Kindes eine Antwort finden: Warum darf ich mit meinem Freund nicht spielen oder die Großeltern nicht besuchen? Warum ist der Spielplatz abgesperrt? Warum kann der geplante Urlaub nicht stattfinden?

Auch uns beschäftigen viele Fragen: Wie und wann wird es wieder „normal“? Was wird passieren, wenn die Kinder nach so langer Zeit wieder aufeinandertreffen? Wie haben sie sich entwickelt? Werden sich die kleinen Kinder in der Krippe überhaupt noch an uns erinnern? Alles Dinge, die so noch nie vorgekommen sind, man in keinem Lehrbuch nachschlagen kann!

Seit nunmehr fast sechs Wochen betreuen wir eine überschaubare Zahl an Kindern im Rahmen der sogenannten „Notbetreuung“. Ein wie wir finden unschönes Wort, denn wir kümmern uns um diese Kinder in der gleichen Weise wie immer. Es gibt Spiel- und Lernangebote, wir feierten mit ihnen das Osterfest und versuchen, den Tagesablauf in gewohnter Weise zu strukturieren. Natürlich in kleinen Gruppen und mit dem (soweit möglich) nötigem Abstand. Auch auf die Einhaltung der Hygiene achten wir in noch größerem Maß als sonst.

Doch für uns alle ist der derzeitige Zustand auch bedrückend. Wie und vor allem wann wird es wieder „normal“? Der Kinderlärm in den Gängen und im Garten fehlt uns mit jedem Tag mehr. So manche Frage eines Kindes, wann der beste Freund oder die beste Freundin endlich wieder in die Kita kommen, können wir leider nicht beantworten. Und besonders bei den jüngeren Kindern ist zu spüren, dass ihnen die derzeitige Situation nur schwer vermittelbar ist.

Die Erzieher, die derzeit nicht täglich für die Betreuung von Kindern gebraucht werden, versuchen die Zeit ebenfalls bestmöglich zu nutzen. So wurden Fotos eingeklebt und so manche angefangene Lerngeschichte fertig gestellt. Alle Kinder, die derzeit die Kita nicht besuchen dürfen, erhielten Post von Ihren Erziehern. Dafür an dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön für alle Grüße, die an uns zurückkamen.

Aber auch Arbeiten, die im normalen Alltag oft zu kurz kommen oder nur im Rahmen von Arbeitseinsätzen erfolgen können, wurden von uns in Angriff genommen. Alles im Haus und in den Zimmern wurde gründlich geputzt, sortiert bzw. repariert. Auch im Garten wurde gestrichen und gepflanzt. Es gab viele Malerarbeiten. Vielleicht staunen Sie und Ihre Kinder über die eine oder andere Ecke des Hauses, die Sie ganz anders in Erinnerung hatten.

Einige Kolleginnen der Einrichtung haben Sie vielleicht auch im Ort gesehen. Sie haben beim Verteilen von Informationen und dem Zustellen des „Gersdorf-Anzeigers“ geholfen und den Bauhof bei Arbeiten im Ort und im Bad unterstützt.

So haben alle versucht, das Beste aus dieser ungewöhnlichen Situation herauszuholen. Wir hoffen, dass Sie, Ihre Kinder und Angehörigen diese Zeit auch weiterhin gesund und mit der nötigen Kraft überstehen und wir bald wieder für Ihre Kinder da sein dürfen!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Jana von Kielpinski im Namen von Frau Bochmann, aller Erzieher und Mitarbeiter der Kita