Abschied vom Sommer

Der Herbst hat nicht nur kalendarisch Einzug gehalten. Die Tage werden kürzer und die ersten Bäume schmücken sich mit herbstlichen Farben. Kastanien, Eicheln, Hagebutten und Pilze locken zum Sammeln. Doch bevor wir euch berichten, wie der Herbst in unserer Kita Einzug hält, wollen wir euch noch von ein paar schönen Dingen der letzten Ferientage berichten.

Ende August bekamen wir tierischen Besuch. Zwei Frauen aus Reichenbach waren mit einem kleinen „Tiertransport“ zu uns in die Kita gekommen. Hühner, Hähne, Wachteln, Hasen und auch Meerschweinchen konnten angeschaut, gestreichelt und sogar auf den Arm genommen werden. Wir erfuhren viel Wissenswertes über die Haltung der Tiere und staunten über die kleinen Wachteleier. Besonders niedlich fanden wir die Küken, die sich unter den Flügeln der Glucke versteckten.

Bei den „Kleinen Füchsen“ und den „Schmetterlingen“ gab es als Ferienabschluss eine zünftige Piratenwoche. Im Laufe der Woche wurde gebastelt, Bücher wurden angeschaut, Geschichten gehört und Piratenessen gekocht. Am Freitag starteten dann alle Piraten zu einer spannenden Schatzsuche in den Volkspark.

Das unwiderrufliche Ende der Ferien läutete der Schulanfang ein. Nun hieß es für unsere ABC-Schützen endgültig „Auf Wiedersehen“ zu uns Kindergartenkindern und den Erziehern zu sagen. Trotz aller Spannung auf das Neue kullerte auch die eine oder andere Abschiedsträne. Doch meist überwog die Vorfreude. Das Wetter meinte es am Schulanfangstag richtig gut und die Zuckertüten waren recht groß gewachsen.

Während nun die „Großen“ in der Schule lernen, startete für die „Erdmännchen“, die „Häschen“ und die „Kleinen Füchse“ die Vorschule. Aber auch in den anderen Gruppen war einiges los. Neue „Sonnenkinder“ wurden begrüßt, viele Krippenkinder wechselten in den Kindergartenbereich und die „Kleinen Raupen“ zogen in ihr neues Gruppenzimmer und verwandelten sich in „Schmetterlinge“.

Ein Höhepunkt für alle Kinder aus Krippe und Kiga war der Besuch des Kinderfilmdienstes. Draußen regnete es in Strömen, wir konnten es uns im „Kino“ gemütlich machen. Es duftete nach Popcorn und der kleine Maulwurf Pauli verzückte Groß und Klein mit seinen Abenteuern.

Der Herbst wurde in allen Gruppen begrüßt. Wir bastelten und dekorierten für die bunte Zeit des Jahres.

Bei den „Bienchen“ und den „Schäfchen“ startete ein „Baumprojekt“. Anhand von Büchern, Bildern und Anschauungsmaterial lernten wir die Blätter und Früchte von Linde, Ahorn, Eiche und Kastanie unterscheiden. Auch kleine Basteleien entstanden aus den Früchten und Blättern. Auf einem Beobachtungsgang suchten wir die Bäume in der Umgebung der Kita.

Während unserer Kochkurse verarbeiteten die „Erdmännchen“ und die „Bienchen“ einen riesigen Kürbis. Zwei leckere Kuchen wurden gebacken und aus dem übrigen Kürbisfleisch wurde eine Suppe gekocht. Auch eine der selbstgezogenen Melonen der „Erdmännchen“ konnte geerntet werden. Leider gab es dieses Jahr so gar keinen „Melonensommer“. Mit ein paar mehr Sonnenstrahlen hätten wir bestimmt noch einige der der süßen Früchte ernten können. Naja, wir können es ja im nächsten Gartenjahr noch einmal versuchen.

rbt

So, dass war`s für heute. Wir hoffen, Sie können den Herbst bei schönem Wetter und bester Gesundheit richtig genießen. Bis bald!

Ihre/ Eure „Sonnenkinder“

Kindermund

Zwei Kinder schauen sich Fotos in ihrer Fotomappe an und unterhalten sich darüber.

Plötzlich gibt eines der Kinder einen tiefen Seufzer von sich, zeigt auf ein Bild und sagt: „Ach ja, da war`n wir noch jung!“