Eine ereignisreiche Zeit bei den Schulanfängern:

Los ging es bereits Ende April. Die Gebietsverkehrswacht Chemnitzer Land e.V. hatte uns zum Verkehrssicherheitstag eingeladen. Vier Mitarbeiter des Vereins waren mit einem Bus vorgefahren, der vollgepackt war mit Spiel- und Lernmaterialien. Auch kleine Lehrfilme konnten wir sehen. Uns wurde gezeigt, warum helle Kleidung mit Leuchtstreifen, Fahrradhelme und das Anschnallen im Kindersitz so wichtig sind. Bei kleinen Spielen konnten wir unser erworbenes Wissen und Können unter Beweis stellen.

Highlight war aber der aufgebaute Verkehrsparcours, auf dem wir nicht nur das richtige Überqueren der Straße üben konnten. Jedes Kind durfte sich auch in einem Elektroauto als Fahrer versuchen. Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein Lineal der Verkehrswacht. Ein lehrreicher und interessanter Vormittag!

Am 18.Mai konnte man dann vor der Kita uns Schulanfänger sowie unsere Erzieherinnen ganz aufgeregt auf einen Bus warten sehen. Mit reichlich Verspätung starteten wir zu einem Ausflug nach Stollberg in die interaktive Erlebniswelt „Phänomenia“. Dort konnten wir bis zum Nachmittag spannende Dinge erleben und ausprobieren und dabei spielerisch Wissen über physikalische Gesetze erfahren.

So versuchten wir uns an Riesenseifenblasen, erfuhren etwas über die Wirkungsweise eines Flaschenzuges, lachten über unsere Abbilder in verschiedenen Spiegeln, „schnitten“ unsere Köpfe ab, und, und, und….

Zwischendurch stärkten wir uns in der Cafeteria und hätten eigentlich gern noch weitere Dinge ausprobiert, doch es war leider Zeit für die Heimfahrt. Bestimmt kommen wir mal wieder, denn es gibt noch vieles zu entdecken. An dieser Stelle ein herzliches „DANKE“ dem Förderverein, der uns die Busfahrt finanzierte.

Wir mussten nicht lange auf den nächsten Höhepunkt warten. Schon am folgenden Morgen erwarteten uns unsere Erzieher zu einem köstlichen Zuckertütenfestfrühstück. Eine reich gedeckte und hübsch geschmückte Tafel bot für jeden Geschmack das passende, egal ob er lieber süß oder herzhaft in den Tag startet. Danach bedankten wir Schulanfänger uns mit einer kleinen Bastelarbeit bei all den Mitarbeitern der Kita, die täglich für sauberes Geschirr, saubere Wäsche, Essen und Trinken, einen gemähten Rasen und vieles mehr sorgen. Im Anschluss daran wurden wir selbst wieder überrascht. Alle jüngeren Kinder wünschten uns mit kleinen Tänzen, Liedern und liebevoll gebastelten Dingen alles Gute für unsere Schulzeit. Im Anschluss hieß es für uns Aufbruch, denn es sollte zu Sport, Spiel und Spaß in den Volkspark gehen. Doch vorher gossen wir vorsichtshalber noch einmal den Zuckertütenbaum mit Frau Bochmanns geheimnisvollem Zauberwasser und sprachen einen Zauberspruch. Jetzt brachen wir aber wirklich auf und verbrachten den Rest des Vormittags mit allerlei Spielen im Volkspark. Ein leckeres Picknick mit Brötchen, Würstchen und Melone stärkte uns für den Rückweg, auf dem noch ein Halt in der neuen Gersdorfer Eisdiele für leckere Abkühlung sorgte. Zurück im Kindergarten konnten wir unseren Augen kaum trauen: Zauberwasser und Zauberspruch hatten Wirkung gezeigt. Es waren 33 prall gefüllte Zuckertüten gewachsen!!! So ging ein weiterer erlebnisreicher Tag zu Ende!

Dafür ein liebes „DANKESCHÖN“ an die Sparkasse Chemnitz und die Gemeinde Gersdorf für die materielle und finanzielle Unterstützung beim Füllen der Tüten!