SONNENKINDER – NACHRICHTEN /April 2019

Hallo, liebe Gersdorferinnen und Gersdorfer,

der April ist nun vergangen und wir haben diesmal eine ganze Menge zu berichten.

Der Monat stand natürlich ganz im Zeichen des Osterfestes und in allen Gruppen wurde gebastelt, gemalt, geklebt, gesungen und getanzt. Der Osterhase hat in seinem Versteck gewiss vor Freude die Lauscher ausgestreckt und die Augen weit aufgerissen.

In der Kätzchen-Gruppe begrüßten am 05.April zehn Kinder ihre Mutti, ihren Vati oder die Oma mit dem Tanz vom „Hoppelhasen Hans“ zum Osterbastelnachmittag. Danach wurde fleißig geschnitten, gemalt, geklebt und zum Schluss auch noch Ostergras gesät. Es entstanden hübsche Hasen, Vögel, Küken, ein Löwe und Hähne, die nun das Zuhause der Kinder während der Osterzeit schmücken.

Am 8.4. stand mit dem Ausflug in die Zuckertütenfabrik ein besonderer Höhepunkt bei den Schulanfängern auf dem Plan, von dem sie im Anschluss noch berichten werden.

Der 11. und 12. April begeisterte Jungen und Mädchen gleichermaßen mit LEGO–Bauzeit. Lutz Riedel alias „Mr. Lego®“ stellte uns seinen riesigen Lego-Bausteinfundus für zwei Tage zur Verfügung. Jede Gruppe konnte nach kurzer Anleitung für eine Stunde nach Herzenslust bauen, wonach ihr der Sinn stand und der Fantasie freien Lauf lassen. So entstanden großartige Bauwerke, (Türme, Gärten, Zoos, Schwimmbäder, Häuser und vieles andere) Die einstimmige Meinung aller: Die Stunde ging viel zu schnell vorbei! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den fleißigen „Helferlein“, welche am Freitag alle Steine wohlsortiert wieder einräumten.

Am 9.April besuchte uns wieder der „KINOMANN“ mit Filmen rund um´s Osterfest für alle großen und kleinen Filmfans.

Am 13.4. startete der 1. Arbeitseinsatz des Förderkreises  im Jahre 2019 in der Kita. Aufgaben waren unter anderem Streich–und Malerarbeiten im Hort bzw. die langwierigen vorbereitenden Arbeiten wie Tapeten entfernen, kleinere und größere Putzarbeiten u. ä., das Aufspannen der Sonnensegel im Krippengarten sowie das Anlegen eines Pflasterweges vom neuen „Gerätehaus„ zum Hof. Dieser wird das Aus- und Einräumen der Fahrzeuge und des Spielmaterials sehr erleichtern. Auch ein Sandkasten wurde entfernt, um die Lauf- und Fahrfläche des Hofes zu vergrößern. Und natürlich wurde auch viel aus– und aufgeräumt. Wir danken allen, die unsere Kita mit dem Förderkreis wieder einmal kräftig mit Material, Zeit und helfender Hand unterstützten. Wir freuen uns über die zahlreichen, tatkräftigen Helfer. Mit etwas Initiative und Engagement sowie Herz und Hand gelingt eben vieles besser. Also noch einmal: Danke für die Bereitschaft und die Zusage, die begonnenen Arbeiten natürlich in Bälde zu beenden!!!

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die „Jungs“ von den „Ridin` Crocs“, die uns mit einem Spendenscheck überraschten. Das Geld soll genutzt werden, um Sonnenschutz für den Hortbereich zu beschaffen, da dort infolge des Sturms im März mehrere große Bäume gefällt werden mussten.

Am 15. und 16. April hielt ein Polizeifahrzeug vor dem Kindergarten. Der Bürgerpolizist Herr Grass war zusammen mit einer Kollegin in den Schulanfängergruppen zu Gast. Nicht nur wichtige Verkehrs- und Verhaltensregeln wurden besprochen, auch der Schulweg wurde wieder geübt. Ein besonderes Highlight für die Kinder auch in diesem Jahr war natürlich das Foto in „Uniform“ vorm Einsatzfahrzeug.

Für uns Sonnenkinder kam der Osterhase am „Gründonnerstag“ in unsere Kita. Wir begannen mit einem leckeren gemeinsamen Frühstück, um gestärkt in den Tag zu starten. Danach zeigten die Kinder des musischen Kurses ihren Freunden die Geschichte der „Vogelhochzeit“ nach Rolf Zuckowski mit Musik, Tanz und „Schauspiel“. Auch unser Bürgermeister verfolgte begeistert die Aufführung unserer kleinen Künstler. Kaum zu glauben, aber genau diese Zeit muss der Osterhase genutzt haben, um blitzschnell ein Nest für jedes Kind zu verstecken. Als die Kinder nach der Vorstellung hinaus in den Garten kamen, hörte man es von überall: „Ich hab was gefunden!! Ich auch! Und ich!!“. Natürlich gab es für jeden etwas und dazu auch noch Kleinigkeiten für die Gruppe. Viele Kinder nahmen ihre gebastelten Osterkunstwerke mit nach Hause und konnten somit sicher auch die Eltern erfreuen. Ein herzliches „DANKESCHÖN“ an dieser Stelle auch dem Biohof Kretschmar, der den Osterhasen mit einer Eierspende für die gesamte Kita unterstützte.

Nun ging es für alle ins wohlverdiente lange Osterwochenende, nach dem sich die meisten bei uns wiedertrafen und ihre Erlebnisse austauschten. Andere konnten noch ein paar Tage Urlaub genießen.

Ein großes DANKE richtet sich an alle diejenigen, die unserem Aufruf zur Leihgabe von Pionierkleidung für den Umzug gefolgt sind und uns auch mit dem Verleih von alten DDR–Kindergartenutensilien (Brottaschen, Spielzeug u.ä.) so bereitwillig unterstützen! Bei Fragen dazu können Sie sich gern an die Leiterin und die Erzieherinnen wenden.

Und nun: „Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün und lass uns an dem Bache die kleinen Veilchen blüh`n!“

In diesem Sinne: einen erlebnisreichen, sonnigen Mai wünschen von Herzen

EURE SONNENKINDER

P.S. Wir arbeiten schon fleißig an kleinen Überraschungen für die Muttis und Vatis; ABER: PSST!!! Streng geheim!!

Ausflug in die Zuckertütenfabrik Roth in Lichtentanne

Gespannt warteten alle Kinder auf den Bus, der uns in die Zuckertütenfabrik Roth nach Lichtentanne (bei Zwickau) bringen sollte. Mit einer kurzen Verspätung ging es dann endlich los und das Warten hat sich gelohnt. Denn schon am Eingang begrüßte uns eine riesige rote Zuckertüte. Zwei nette Mitarbeiterinnen begleiteten uns durch die Fabrik. Dort konnten wir uns genau anschauen, wie mir geübten Handgriffen, aber auch mit Hilfe von Maschinen Schultüten entstehen.

Das besondere Highlight war dann noch die riesige Lagerhalle, in der ein Gabelstapler die fertigen Schultüten, aber auch Hausaufgabenhefte, Schürzen uvm. In hohe Regale einräumt. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Für jeden gab es die passende Tüte zu sehen: Polizei- und Feuerwehrmotive, Fußballer, Dinosaurier, Prinzessinnen, Pferde, Einhörner und Feen, und, und, und… Besonders beeindruckten uns die Tüten, die sogar blinkten oder Geräusche von sich gaben. Die Wahl, welche Tüte der Favorit ist, wird sehr schwerfallen.

Nach der Besichtigung hatten wir alle großen Hunger. Leckere Spirellis gab es deshalb in einer großen Betriebskantine. Nach dieser Stärkung und mit vielen tollen Eindrücken ging es danach zurück mit dem Bus nach Gersdorf. Liebe Grüße von den „Sonnenkinder“-Schulanfängern und ihren Erzieherinnen Frau Stark, Frau Beschnitt und Frau Ibisch